Quantenenergetik ist eine sanfte, ungiftige und nicht invasive Methode den Gesundheitszustand deines Körpers zu analysieren und auch zu balancieren. Der Begriff Quantenenergetik vereint unterschiedliche Genesungsmethoden und alle diese Methoden setzen bei der Ursache/beim Entstehen der Symptome an. Betrachtet wird immer der Mensch in seiner Gesamtheit von Körper, Geist und Seele.

Ein paar Worte zum Thema Quantenenergetik in Österreich

Ich habe dieses Angebot auf meiner Homepage einmal „Quantenmedizin“ genannt. Herzlichen Dank und die Mitarbeiter der Fachabteilung Humanenergetik bei der Wirtschaftskammer Salzburg, die mich sehr schnell überzeugt haben, dass das in Österreich nicht geht. Der Begriff „Medizin“ ist in Österreich der Schulmedizin zugeordnet. Und genau so mache ich keine Diagnosen sondern Analysen. Und selbstverständlich mache ich keine Therapien sondern Balancierungen. Und mein Vorgehen bringt keine Gesundheitsverbesserung sondern kann eine Verbesserung unterstützen. Ich persönlich finde es Schade. Ich bin mir sicher, dass beide Bereiche – Medizin und Energetik – ihre Berechtigung haben und wir nicht in einem Wettbewerb stehen sollten, sondern zum Wohle des Einzelnen zusammenarbeiten sollten. Und ich bin unendlich dankbar, dass immer mehr Ärzte und Arztinnen hier auch klar abwägen und sogar persönlich in meine Praxis kommen. (Ups – hoffentlich darf ich Praxis sagen?)

Auf den folgenden Seiten beschreibe ich zuerst Allgemeines zum Thema Quantenenergetik. Da ich quantenenergetisch hauptsächlich mit dem Werkzeug Oberon arbeite, stelle ich den Oberon, seine Herkunft und die Ideen hinter dem Oberon vor. Dann erläutere ich die Methode und die mögliche Wirkung der Arbeit mit dem Oberon und den Ablauf einer Behandlung. Mein Erste Hilfe Angebot bezieht sich auf kleine Analysen und Balancierungen zu einem definiertem Thema. Da ich nicht nur den Oberon habe, beschreibe ich in HRV & Co meine weiteren Möglichkeiten. Und ich fasse die Fragen zusammen die am häufigsten zum Thema Oberon gestellt werden und beantworte sie.

%d Bloggern gefällt das: