“Was man nicht bespricht, bedenkt man auch nicht recht.” Johann Wolfgang von Goethe

F: „Elysion“ die Insel der Seligen aus der griechischen Mythologie. Warum habt ihr euch gerade für diesen Namen entschieden?

Walter: Ich fahre schon seit 20 Jahren im Sommer nach Griechenland. Ich liebe die Sonne, das Meer und die Unbeschwertheit dort. Das kommt auch in unserem Logo zum Ausdruck: das Blau ist das gleiche wie bei der griechischen Flagge. Und die Verbindung zur Insel ist ganz einfach: Carmen und ich sind 2012 gemeinsam mit unseren Patchwork Kindern auf eine kleine Insel in Seekirchen gezogen.

Carmen: Unser Ansatz bei Elysion ist ja, dass sich jeder durch das Erkennen von alten Verhaltensmustern verändern kann: Man löst sich von seinem alten Muster und erlernt ein Neues. Laut Mythologie ist das Elysion jene Insel, die das Vergessen aller irdischen Leiden ermöglicht. Und genau da wollen wir auch hin: durch das Aufarbeiten und Loslassen des Alten wird Neues erst möglich.

Walter: Man kann auch sagen: von der Illusion zur Elysion!

 

F: Ihr habt ein buntes Potpourri an Angeboten: Ihr arbeitet sowohl als Mentaltrainer als auch als Feng Shui Berater. Woher wissen eure Kunden was für sie das Richtige ist?

Carmen: Einfach anrufen, eMail schreiben, fragen und mit uns reden! Wir finden dann gemeinsam heraus welcher Weg der Beste ist.

Walter: Das ist eine Möglichkeit. Auf der anderen Seite kommt der oder die zu uns, der ganz was Bestimmtes verändern möchte. Wenn zum Beispiel eine Familie umzieht und sich gleich harmonisch einrichten möchte, ist der Weg zu uns als Feng Shui Berater, oder Lebensraumcoach ein naheliegender. Der Unternehmer, der mehr Erfolg haben möchte, wird und als Unternehmensberater finden.

 

F: Um das Wort Coach aufzugreifen: gibt es einen Unterschied zwischen Berater und Coach und wo siedelt ihr eure Arbeitsweise an?

Carmen: Wikipedia erklärt, dass ein Berater direkte Lösungsvorschläge anbietet und beim Coaching der Lösungsvorschlag selbst erarbeitet wird. Ich denke, dass wir nach dieser Definition bestenfalls als Berater beginnen und dann zum Coach werden.

Walter: Nach unserer Erfahrung verändert man sich nur dann, wenn man selbst Erkenntnisse hat. Frei nach dem Spruch: „Es fällt einem wie Schuppen von den Augen“, braucht es genau diesen A-ha Effekt. Somit sind wir Coaches auf allen Ebenen: wir begleiten unsere Kunden durch den Prozess der Erkenntnis.

 

F: Die Überschrift dieser Seite ist eure „Vision“. Wir wissen, warum ihr euch „Elysion“ nennt, wir kennen euren Werkzeugkasten und wie ihr ihn verwendet. Was ist eure große Vision, was wollt ihr mit „Elysion“ erreichen?

Walter: Wir sehen Elysion als Wohlfühlinsel für Körper, Geist und Seele. Unser Ziel ist jeden Menschen in ein selbstverantwortliches, selbstbestimmtes und glückliches Leben zu begleiten. Wir gehen davon aus, dass verschiedene Symptome gar nicht erst entstehen müssen.

Carmen: Ja genau. Wenn jeder Mensch mit sich im Reinen ist, wenn jeder Mensch erkennt, was die Ursachen für seine Blockaden sind, dann muss der Körper gar keine Symptome mehr haben. Das werden wir mit Elysion erreichen!

Menü